Diamant und CBN Schleifscheiben, Diamant Pulver

Contacter DiprotexContactez DiprotexChattez avec Diprotex

Diamantpulver

Diamantsorten


  • Diamantsorten


    Diprotex stellt Diamantpulver aus allen gebräuchlichen Diamantsorten her. Hierzu zählen polykristalliner Diamant, monokristalliner „Metallbindungsdiamant“, monokristalliner „Kunstharzbindungsdiamant“ und Naturdiamant.

    Für detaillierte Informationen über eine Diamantsorte, klicken Sie unten auf den entsprechenden Link.


    Diamantsorte DP FG MSY RSYN NAT
    Partikelstruktur polykristallin synthetisch polykristallin synthetisch monokristallin synthetisch monokristallin synthetisch monokristallin natürlich
    Abtragsrate sehr hoch hoch mittel-hoch niedrig-mittel mittel
    Druckfestigkeit sehr hoch hoch mittel niedrig mittel
    Klassierung Präzisions-klassierung Standard-klassierung Präzisions-klassierung Standard-klassierung Präzisions-klassierung
    Kornform blockig, regelmäßig blockig blockig, regelmäßig scharfkantig blockig-scharfkantig

  • DP Diamant-Mikrokörnungen


    Mypolex polykristalliner Diamant, Präzisionsklassierung

    Aussehen:

    DP Diamant erscheint dunkelgrau bis schwarz.

    DP type micron diamond Partikelstruktur :

    DP Diamant wird mittels Explosionssynthese hergestellt. Er hat eine polykristalline Kornstruktur, das heißt jedes Diamantkorn besteht aus unzähligen, rund 20 Nanometer kleinen Primärkristallen. Polykristalliner Diamant weist keine Spaltebenen auf und ist dadurch wesentlich druckfester als monokristalliner Diamant.

    Eigenschaften:

    Toleranzen klassiert. Sie werden für Läpp- und Polieranwendungen mit hohen Anforderungen an Oberflächengüte und Abtragsleistung verwendet.
    Durch die polykristalline Struktur ohne Spaltebenen weist DP Diamant eine sehr hohe, richtungsunabhängige Belastbarkeit auf.

    Diese Eigenschaft wird beispielsweise in Läpp- und Polieranwendungen genutzt, wo durch einen erhöhten Anpressdruck die Materialabtragsrate deutlich gesteigert werden kann.

    Die mikroraue Oberfläche erklärt die ausgezeichnete Aggressivität der Diamantpartikel bei der Bearbeitung extrem harter und weicher Werkstoffe. Typisch für polykristalline Diamanten ist auch die blockige und regelmäßige Kornform. Sie ergibt in der Regel eine bessere Oberflächenqualität als monokristalliner Diamant gleicher Korngröße.

    Typische Anwendungen:

    Läppen und Polieren von:
    - Saphir
    - Synthetische Edelsteine
    - Oxidkeramik
    - Fiber-Optics
    - Harddisk Disks, Schreib-/Leseköpfe
    - Metallografische Schliffe
    - Wolframkarbid
    - Siliziumkarbid
    - Metalle
    - Hartmetalle
    - Verbundwerkstoffe
    - Formenbau


  • FG Diamant-Mikrokörnungen


    Mypolex polykristalliner Diamant, Standardklassierung

    Aussehen:

    FG Diamant ist dunkelgrau bis schwarz.

    FG type micron diamondPartikelstruktur:

    FG Diamant wird mittels Explosionssynthese erzeugt, was zu einer polykristallinen Partikelstruktur führt. Jedes Diamantkorn besteht aus unzähligen, rund 20 Nanometer kleinen Primärkristallen. Polykristalliner Diamant weist keine Spaltebenen auf und ist dadurch wesentlich druckfester als monokristalliner Diamant.

    Eigenschaften:

    FG Diamant-Mikrokörnungen werden vorwiegend in Hochleistungsläppanwendungen eingesetzt. Dank der polykristallinen Partikelstruktur ist FG Diamant deutlich höher belastbar als monokristalliner Diamant.

    Dies erlaubt den Einsatz höherer Prozessdrücke, wodurch die Materialabtragsrate erheblich gesteigert werden kann. Für das Feinpolieren oder „Finishen“ von Oberflächen hoher Güte wird vorzugsweise polykristalliner Diamant der Sorte DP eingesetzt.

    Während DP Diamant die gleiche, hohe Abtragsrate aufweist wie FG Diamant, wird mit einer DP Diamant-Mikrokörnung eine bessere Oberflächenqualität erzielt.

    Typische Anwendungen:

    Läppen von:
    - Saphir
    - Oxidkeramik
    - Wolframkarbid
    - Verbundwerkstoffe


  • MSY Diamant-Mikrokörnungen


    Monokristalliner synthetischer Diamant, Präzisionsklassierung

    Aussehen:

    MSY Diamant erscheint je nach Korngröße, grau bis gelblich bzw. grünlich.

    MSY type micron diamond Partikelstruktur :

    Die Synthese von MSY Diamant erfolgt in Hochdruck-/ Hochtemperaturpressen. Die mit diesem Verfahren erzeugten monokristallinen Partikel haben eine orientierte Kristallstruktur mit parallel verlaufenden Spaltebenen. Monokristalliner Diamant bricht bei Belastung in Richtung der Spaltebenen unter relativ geringem Druck.

    Eigenschaften:

    MSY Diamant ist eine hochwertige „Metallbindung” Diamantsorte. Die Präzisionsklassierung mit engsten Toleranzen sowie die regelmäßige, blockige Kornform führen zu Prozessresultaten mit maximaler Leistung und Konstanz.

    MSY Diamant-Mikrokörnungen werden vorwiegend für die Herstellung von Schleifwerkzeugen sowie für Läpp- und Polieranwendungen verwendet. In gebundenen Werkzeugen erneuern sich die Schneidkanten durch den Kornbruch unter Druck laufend, dies bewirkt ein dauerndes Nachschärfen des Werkzeugs im Einsatz.

    In den meisten Läpp- und Polieranwendungen weisen MSY Diamant-Mikrokörnungen weitgehend vergleichbare Eigenschaften wie Naturdiamant auf.

    Typische Anwendungen:

    Werkzeuge und Oberflächenanwendungen:
    - Schleifscheiben mit Metallbindung
    - Pellets
    - Verschleißfeste Oberflächen
    - Mikroverzahnungen
    - Wärmeübertragung
    - PKD-Rohlinge

    Läppen und Polieren:
    - Drahtziehsteine
    - Keramik
    - Metalle
    - PKD-Rohlinge
    - Brillanten


  • RSYN Diamant-Mikrokörnungen


    Monokristalliner synthetischer Diamant, Standardklassierung

    Aussehen:

    RSYN Diamant hat eine hell- bis dunkelgraue Farbe.

    RSYN type micron diamond Partikelstruktur :

    RSYN Diamant wird mittels Hochdruck-/ Hochtemperaturverfahren hergestellt. Er weist eine monokristalline Partikelstruktur mit parallel verlaufenden Spaltebenen auf. RSYN Partikel sind spröde und brechen bei relativ geringer Belastung entlang der Spaltebenen.

    Eigenschaften:

    RSYN Diamant ist eine „Kunstharzbindung“ Diamantsorte. Im Vergleich zu anderen monokristallinen Diamantsorten brechen RSYN Partikel unter geringem Druck. Dieses Verhalten wird in der Anwendung als gebundenes Korn genutzt; die durch den Kornbruch laufend erneuerten Schneidkanten bewirken ein dauerndes Nachschärfen der Partikel in der Anwendung.

    RSYN Diamant-Mikrokörnungen sind auf Anfrage erhältlich.

    Typische Anwendungen:

    Gebundene Werkzeuge:
    - Kunstharzgebundene Schleifscheiben
    - Diamantfolien


  • NAT Diamant-Mikrokörnungen


    Natürlicher Diamant, Präzisionsklassierung

    Aussehen:

    Naturdiamant ist weiß bis beige bzw. hellgrau.

    NAT type micron diamond Partikelstruktur :

    Naturdiamant entsteht im Erdinneren unter großem Druck und bei hohen Temperaturen. Er weist eine monokristalline Partikelstruktur auf. Wie synthetischer monokristalliner Diamant besitzen Naturdiamanten Spaltebenen, welche parallel zur optischen Achse orientiert sind. NAT Diamant bricht bei Belastung in Richtung der Spaltebenen unter vergleichsweise geringem Druck.

    Eigenschaften:

    NAT Diamant-Mikrokörnungen sind in Präzisionsqualität klassiert und haben eine blockige Kornform mit scharfen Schneidkanten. NAT Diamant enthält im Gegensatz zu synthetischen Diamantsorten keine metallischen Katalysatoren. Er eignet sich deshalb besonders gut für Anwendungen mit höchsten Anforderungen an Reinheit, beispielsweise die galvanische Beschichtung von Werkzeugen und Oberflächen. NAT Diamant-Mikrokörnungen werden ebenfalls in Läpp- und Polieranwendungen mit speziellen Anforderungen eingesetzt.

    Typische Anwendungen:

    Werkzeuge und Oberflächenanwendungen:
    - Galvanisch gebundene Werkzeuge
    - Dentalwerkzeuge
    - Schleifscheiben
    - Pellets

    Läppen und Polieren:
    - Drahtziehsteine
    - Spezialanwendungen